Unterstützung in Ihrer IHK Projektarbeit
Unterstützung in Ihrer IHK Projektarbeit

 

Unternehmer-IN

Freitag, 30. September 2016 20:01 | Unbekannter Autor | Neuigkeiten aus dem Bereich "Gründung und Förderung"
Drei Frauen aus dem Bezirk der IHK Aachen sind mit dem "VISIONplus Unternehmerinnenpreis 2016" ausgezeichnet worden. Sie hatten sich im Finale gegen drei weitere Mitstreiterinnen aus der Wirtschaftsregion Aachen, Düren, Euskirchen und Heinsberg durchgesetzt.
Donnerstag, 29. September 2016 20:42 | Weiterbildung in Baden-Württemberg
Schwerpunktthema "Migrantinnen in Baden-Württemberg"
Mittwoch, 28. September 2016 20:48 | Weiterbildung in Baden-Württemberg
Vortrag und Informationen zur beruflichen Orientierung insbesondere für Frauen mit Migrationshintergrund
Dienstag, 27. September 2016 19:35 | Unbekannter Autor | Pressemeldungen
27. September 2016 - Liu Yandong ist Ehrengast beim Wirtschaftsgipfel am 23. und 24. November. Von europäischer Seite wird EU-Vizekommissionspräsident Jyrki Katainen teilnehmen.
Dienstag, 27. September 2016 09:54 | Meldungen aus Themen
Der Gewinnerin des "Sächsischen Gründerinnenpreis 2017" winken 5.000 Euro Preisgeld, mediale Aufmerksamkeit und ein Messeauftritt. Ziel des Preises ist es, die Existenzgründung von Frauen in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen.
Freitag, 23. September 2016 16:36 | Weiterbildung in Baden-Württemberg
Auftaktveranstaltung zur Roadshow vom 28.09.2016 bis 31.10.2016
Mittwoch, 21. September 2016 20:39 | Unbekannter Autor | Veranstaltungen
Am Mittwoch, 16.11.2016 um 18:00 Uhr wird der Film "Ein neues Leben" in der Filmreihe Mädels Only im Kommunalen Kino gezeigt. Ein Kinoformat für Mädchen, Mütter & alle anderen Frauen und Freundinnen. Die Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald ist Patin des Filmes.
Samstag, 17. September 2016 08:19 | Unbekannter Autor | News/Infos
Aufstieg und Karriere – diese Themen dominierten das diesjährige Frauenwirtschaftsforum am 15. September in der IHK Düsseldorf. Anna Dimitrova, Geschäftsführerin Strategy & Digital bei Vodafone Deutschland, und Ministerin Barbara Steffens gaben Tipps, wie Frauen es auf der Karriereleiter nach oben schaffen können.
Donnerstag, 15. September 2016 12:49 | IHK Hannover | IHK Hannover: RSS Gründung, Sicherung, Nachfolge
Die Veranstaltung „Nach dem Scheitern – Wege zum Neustart“ des Verbands deutscher Unternehmerinnen (VdU) und der IHK Hannover soll am 28. September zeigen, dass Scheitern auch die Chance für einen Neuanfang sein kann.
Samstag, 10. September 2016 10:47 | Unbekannter Autor | Veranstaltungen
Der Internationale Mädchentag (auch Welt-Mädchentag genannt) ist ein von den Vereinten Nationen (UNO) initiierter Aktionstag. Er soll in jedem Jahr am 11. Oktober einen Anlass geben, um auf die weltweit vorhandenen Benachteiligungen von Mädchen hinzuweisen.
Donnerstag, 8. September 2016 12:56 | IHK Bonn/Rhein-Sieg: Pressemeldungen
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet erneut in Zusammenarbeit mit dem BeraterinnenNetzwerk Bonn/Rhein-Sieg einen Gründerinnentag aus. Er findet am Freitag, 23. September, 14 bis 18 Uhr, im Sitzungssaal der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn statt. Er richtet sich an Frauen, die kurz vor oder kurz nach einer Gründung stehen. Die Besucherinnen erwartet ein umfangreiches Programm: Fachvorträge mit Informationen, wie sich der Prozess von der Gründungsidee bis hin zum erfolgreichen Unternehmen gestaltet und was hierbei zu beachten ist. Eine Talkrunde, bei der drei Unternehmerinnen aus unterschiedlichen Branchen über ihre Erfahrungen in den ersten 100 Tagen als Selbständige berichten. Außerdem erhalten Sie Fachinformationen an Thementischen, an denen Beraterinnen  Fragen zu Finanzierung und Förderprogrammen, zu Marketing, zu Steuern  und vielen weiteren Inhalten beantworten. Das BeraterinnenNetzwerk Bonn/Rhein-Sieg ist ein Zusammenschluss von freien Unternehmensberaterinnen aus den Bereichen Existenzgründung, Werbung/Marketing, Steuern, Recht, Finanzen sowie Beraterinnen aus der Arbeitsagentur Bonn, Gründungs-Center der Sparkasse KölnBonn, Wirtschaftsförderung Bonn und Rhein-Sieg-Kreis und der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, ganz speziell auf die Fragestellungen der Gründerinnen einzugehen, da sich im Laufe der Beratungstätigkeit herausgestellt hat, dass Frauen einen anderen Beratungsbedarf haben. Sie gründen anders und führen auch anders. Nähere Informationen bei Regina Rosenstock, Telefon 0228/2284-181, E-Mail rosenstock@bonn.ihk.de. Um Anmeldung bei Nadine Odenthal wird gebeten unter Telefon 0228/2284-169 oder per E-Mail an odenthal@bonn.ihk.de.
Donnerstag, 8. September 2016 10:15 | Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein: Aktuelle Nachrichten
Wer nach einer längeren Familienpause wieder im Berufsleben durchstarten möchte, muss sich häufig neu auf dem Arbeitsmarkt orientieren. Sowohl Anforderungen der Arbeitgeber als auch eigene Kenntnisse und Vorstellungen haben sich verändert. Unterstützung bietet in Ahrensburg seit 2013 das Programm ProWiN (kurz für: Professionelles Wiedereinsteigerinnen Netzwerk), das die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle FRAU & BERUF Stormarn in Ahrensburg umsetzt. In einem dreimonatigen Kurs werden Wiedereinsteigerinnen auf eine Jobrückkehr vorbereitet - bis zum 22. September können Interessentinnen jetzt noch einsteigen.

Schwerpunkte der Qualifizierung, die an vier Wochentagen in der Zeit von 08:15 – 13:15 Uhr stattfindet, stellen persönliche Zieldefinition und Profilschärfung für den beruflichen Wiedereinstieg dar. Dazu stehen erfahrene Coaches zur Seite, die in Einzelgesprächen bei der schrittweisen Umsetzung der jeweiligen Ziele unterstützen. Jede Teilnehmerin erhält darüber hinaus eine Auffrischung im Umgang mit Office-Programmen, ein Bewerbungstraining sowie Seminarangebote zu Themen wie Zeit- und Projektmanagement. Damit auch die Praxis nicht zu kurz kommt, ist während des Programms eine dreiwöchige Berufspraxis vorgesehen.

Teilnehmen können Frauen mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Studium, die mindestens ein Jahr berufstätig waren, ihre Berufstätigkeit aber wegen Familienzeiten unterbrochen haben. Da das Programm durch die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe finanziert wird, ist die Teilnahme kostenlos. Voraussetzung ist das Vorliegen eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins, der von der Agentur für Arbeit ausgestellt wird. Weitere Informationen sind bei Sonja Redmann von der Wirtschaftsakademie unter Tel. (0 40) 34 85 999 26 oder bei der Beratungsstelle FRAU & Beruf unter Tel. (0 45 31) 8 88 48 91 zu erhalten.
Freitag, 2. September 2016 12:59 | Unbekannter Autor | Standortpolitik
„Frauen in den Kreistag“ ist eine Initiative im Landkreis Freudenstadt (Baden-Württemberg), die das Ziel hat, den Frauenanteil im Kreistag nennenswert zu steigern.
Freitag, 2. September 2016 12:59 | Unbekannter Autor | Standortpolitik
Der im Jahr 2002 gegründete Verein setzt sich für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein. Mehr als 50% der Bevölkerung sind weiblich. In den kommunalen, staatlichen oder auch privaten Gremien sind Frauen meist unterrepräsentiert. Das vielfältige Engagement von Frauen sichtbar zu machen ist das Ziel.
Freitag, 2. September 2016 12:59 | Unbekannter Autor | Standortpolitik
Beratungsstelle im Landkreis Freudenstadt. Für Frauen in Not, die von Gewalt betroffen sind oder Gewalt befürchten und dringend Hilfe suchen.
Freitag, 2. September 2016 12:58 | Unbekannter Autor | Weiterbildungs-News
(01.09.2016) - Ein praxisorientiertes Tagesseminar am 15. September 2016 in Gießen richtet sich an alle Frauen, die eine Führungsposition anstreben oder sich bereits in einer Führungsposition befinden und ihre Führungspersönlichkeit und ihr Profil optimieren möchten.
Mittwoch, 31. August 2016 19:25 | Unbekannter Autor | Veranstaltungen
Frauen gründen inzwischen fast ebenso häufig wie Männer. Aber Frauen gründen anders. Verschiedene Aspekte fließen bei der Entscheidung mit ein.
Mittwoch, 31. August 2016 19:25 | Unbekannter Autor | Standortpolitik
Im Rahmen der Vortragsreihe „Kommunikation heute – Reden wir drüber!“ des Netzwerks für Fortbildung organisiert die Kontaktstelle Frau und Beruf in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Horb einen Vortrag zum Thema Kommunikation und Leistung.
Mittwoch, 31. August 2016 19:25 | Unbekannter Autor | Standortpolitik
Um das Fachkräftepotenzial von Frauen noch besser auszuschöpfen und eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern am Erwerbs- und Familienleben zu erreichen, müssen Maßnahmen insbesondere auf die dauerhafte und qualifikationsgerechte Beschäftigung zielen.
Mittwoch, 31. August 2016 19:25 | Unbekannter Autor | Existenzgründung
Ziel der bundesweiten Frauenwirtschaftstage ist die gleichberechtigte Beteiligung von Frauen am Erwerbsleben und in der Wirtschaft. Die Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald und die IHK Nordschwarzwald bieten zusammen mit den Kooperationspartnern an drei Tagen Info-Veranstaltungen an.
Dienstag, 30. August 2016 22:08 | Unbekannter Autor | Existenzgründung
Zwei Existenzgründerinnen wurden im November für ihre mutigen und innovativen Existenzgründungskonzepte ausgezeichnet.
Dienstag, 30. August 2016 22:08 | Unbekannter Autor | Medieninformationen
Die IHK zu Lübeck hat es sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen zum Schritt in die Selbstständigkeit zu motivieren. Ein besonderer Fokus liegt auf Frauen, die ein Unternehmen gründen oder ein bestehendes übernehmen wollen. Häufig scheuen Frauen diesen Weg, weil sie glauben, ihn nicht mit der Familie vereinbaren zu können, oder weil ihr Netzwerk zu klein sein könnte. Die IHK lädt Frauen, die sich im Haupt- oder im Nebenberuf selbstständig machen möchten, für Mittwoch, 21. September 2016, zu einem Workshop in Norderstedt ein.
Dienstag, 23. August 2016 15:34 | Unbekannter Autor | Standortpolitik
Das Netzwerk berufliche Fortbildung organisiert eine Veranstaltungsreihe zum Thema: Weibliches Selbstmarketing. – Beruflich wie privat durch die eigene Kraft sichtbar werden und präsent sein.
Dienstag, 23. August 2016 12:54 | Unbekannter Autor | Aktuelles
Auch im Jahr 2016 wird die IHK zu Lübeck wieder gemeinsam mit ihren Partnern auf mehreren Veranstaltungen das Thema "Frauen in Führung im Norden" auf die Tagesordnung setzen. Hier finden Sie die Termine für Unternehmerinnen und führende Frauen in Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Gesellschaft.
Mittwoch, 6. Juli 2016 14:19 | IHK Bonn/Rhein-Sieg: Aktuelles
Kleine und mittelständische Unternehmen, die weibliche Fachkräfte aus den eigenen Reihen fördern wollen, können sich ab sofort bewerben für die zweite Ausgabe des Programms "mentoring4women - Frauen für Führung stärken" des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg. Erfahrene Führungskräfte begleiten und fördern hierbei Frauen bei ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung über die Dauer von zwölf Monaten. Jede vierte Berufstätige in der Arbeitsmarktregion Bonn/Rhein-Sieg ist Akademikerin. Damit steht die Region im NRW-Vergleich an der Spitze. Der hohe Anteil von gut ausgebildeten Frauen stellt für die Wirtschaft eine große Chance dar, insbesondere im Hinblick auf den wachsenden Fachkräftebedarf und den demografischen Wandel. "Es ist eine besondere Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen, das Potential dieser hochqualifizierten Frauen gezielt zu nutzen und sie durch attraktive Angebote zu binden", so Victoria Appelbe, Wirtschaftsförderin der Stadt Bonn. Hier setzt das Programm "mentoring4women - Frauen für Führung stärken" des Kompetenzzentrums Frau und Beruf an: Es unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen, die weibliche Fachkräfte aus den eigenen Reihen bei der Personalentwicklungfördern wollen. Für zwölf Monate bekommen weibliche Nachwuchsführungskräfte (Mentees) jeweils eine erfahrene Führungspersönlichkeit (Mentorin oder Mentor) an die Seite gestellt. Gemeinsam bilden sie ein Tandem. Die Tandempartner kommen dabei aus unterschiedlichen Branchen und Betrieben. Die Vermittlung von Führungskompetenzen und die Planung der unternehmensinternen Karriere sind Hauptbestandteil der gemeinsamen Arbeit des Tandems. Dazu gehört ein Rahmenprogramm aus Workshops, Netzwerkveranstaltungen sowie nach Bedarf Beratung und Supervision. Die fachliche Unterstützung und Begleitung übernimmt Susanne Müller von der Beratungsfirma "die jobwerker" im Auftrag des Kompetenzzentrums Frau und Beruf. Unternehmen, die ihre Mitarbeiterinnen auf eine Führungsposition vorbereiten möchten, bekommen mit "mentoring4women" die Möglichkeit, die Methoden einer professionellen Personalentwicklung effizient und kostengünstig zu nutzen. Der Vorteil für die Unternehmen ist, sie bleiben wettbewerbsfähig, sichern den Führungsnachwuchs aus den eigenen Reihen und sparen Kosten für aufwendige Personalsuche und Einarbeitung. Mentorinnen und Mentoren aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, die bei diesem Programm mitwirken, erhalten die Chance, moderne Coaching-Instrumente kennenzulernen und ihr Netzwerk mit anderen Führungspersönlichkeiten aus der Region zu erweitern. Es stehen 14 Plätze für Tandems zur Verfügung. Interessierte Unternehmen mit fünf bis 250 Beschäftigten können sich ab sofort für das Mentoring-Programm anmelden. Mentees müssen als Voraussetzung drei Jahre Berufserfahrung mit sich bringen, Mentorinnen oder Mentoren fünf Jahre. Die Teilnahmekosten für Mentees betragen für die Unternehmen 1.650 Euro. Das Mentoring Programm startet am 8. November. Kontakt: Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg, Filiz Karsligil, Telefon: 0228 - 77 23 65, E-Mail: info@mentoring4women.de.

KONTAKT & TERMINVERGABE

ERREICHBARKEIT

MONTAG bis FREITAG: 9-17 UHR

IHR DRAHT ZU UNS

0531 48 20 17 19 0531 48 20 17 19

kontakt@kammerwirte.de

Please select your language:


Anrufen

E-Mail