Unterstützung in Ihrer IHK Projektarbeit
Unterstützung in Ihrer IHK Projektarbeit

 

Ausbilder

Donnerstag, 6. Oktober 2016 02:00 | IHK Kassel-Marburg - RSS-Feed News
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg wird sich in den kommenden Jahren verstärkt darauf konzentrieren, Prüferinnen und Prüfer zu schulen und zu gewinnen. 383 Prüferinnen und Prüfer aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg, die sich bereits seit  Jahrzehnten ehrenamtlich in der Aus- und Weiterbildung engagieren, sind gestern Abend während einer Feierstunde von der IHK für ihr langjähriges Engagement mit den Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet worden.

IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan ließ es sich nicht nehmen, den Prüferinnen und Prüfern persönlich zu gratulieren. Er unterstrich, dass ihre Arbeit ein unverzichtbares Element des Modells duale Ausbildung sei, „ohne das es nicht mehr das wäre, als das wir es kennen und schätzen.“ Er bedankte sich dafür, dass sie ihre Zeit und ihr Know-how investierten.   

Die langjährigen Prüferinnen und Prüfer seien, so der Präsident weiter, Zeugen des rasanten technologischen Wandels der vergangenen zwanzig Jahre. Dieser habe auch bei der Abwicklung und Organisation von Aus- und Weiterbildungsprüfungen seine deutlichen Spuren hinterlassen. Ergebnis der Entwicklung sei ein immer komplexer werdendes Prüfungsverfahren mit immer anspruchsvolleren Inhalten und gesetzlichen Regularien.

Die Prüfungsverfahren seien immer auch das Spiegelbild der aktuellen Entwicklung in technischer und organisatorischer Hinsicht: „Die Verdichtung des technischen Wissens, die wachsende Komplexität der Prozesse und die Zunahme der Anforderungen an die rechtliche Akkuratesse stellen Herausforderungen dar, die sich eben nicht nur in den Fabriken, an den Werkbänken und Büros der deutschen Wirtschaft  abspielen, sondern auch dort, wo junge Menschen auf die Berufswelt vorbereitet werden.“ 

In diesem Prozess seien die Prüfungsausschüsse, von denen es gegenwärtig 345 bei der IHK Kassel-Marburg gibt, und die IHK-Organisation gewissermaßen die zwei Seiten einer Medaille. Nur zusammen, so Jordan, werde man auch die Herausforderungen der Zukunft meistern, so wie man dies in der Vergangenheit bis zum heutigen Tag bereits vorgemacht habe. Daher sei er zuversichtlich, die Aufgaben, die die fortschreitende Digitalisierung der wirtschaftlichen Arbeitsprozesse und die Integrationsleistung der Wirtschaft darstellten, im Schulterschluss mit Betrieben, Ausbildern und Prüfern zu bestehen. „Wir wissen, was die rechtssichere und fachlich fundierte Prüfung von ihnen verlangt“, rief Jordan den Prüfern zu, und fügte an: „Wir werden Sie auch in Zukunft in allen Phasen der Prüfung unterstützen, so wie sie uns unterstützen, und dafür Sorge tragen, dass sie die bestmöglichen Voraussetzungen zur Erledigung ihrer anspruchsvollen Aufgabe vorfinden.“

Die Ehrennadel in Gold gibt es für eine 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit: Diese und jeweils eine Urkunde überreichten IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan und IHK-Geschäftsführer Dr. Michael Ludwig an 42 Prüfer sowie einem Mitglied des Berufsbildungsausschusses. Ferner hielten die Mitarbeiter des IHK-Teams Prüfungen Aus- und Weiterbildung 82 Nadeln in Silber (15 Jahre ehrenamtlicher Einsatz) und 259 in Bronze (10 Jahre ehrenamtlicher Einsatz) bereit.   

Wer Interesse hat, sich ehrenamtlicher als Prüfer zu engagieren, wendet sich für den Bereich Ausbildung an Nancy Knese, Tel. 0561 7891-220, E-Mail; knese@kassel.ihk.de. Derzeit werden Prüfer für folgende Ausbildungsberufe gesucht: Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung,  Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist/-in, Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Verkäufer/-in, Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel, Kaufmann/-frau für Büromanagement, Industriekaufmann/-frau, Werkzeugmechaniker/-in Einsatzgebiet Stantztechnik, Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik.         
                   
Für den Bereich Weiterbildung wenden sich Interessierte an Dr. Wilhelm Hirschmann, Tel. 0561 99898-30, E-Mail: hirschmann@kassel.ihk.de.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unternehmen, indem sie zum Beispiel kostenlos Rechtsauskünfte erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Außerdem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik.
 
Mittwoch, 28. September 2016 16:47 | Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein: Aktuelle Nachrichten
Wissen verständlich vermitteln, Auszubildende motivieren und ihre Arbeit fair beurteilen – wer Jugendliche im Betrieb ausbilden möchte, braucht neben Fachkenntnissen auch pädagogisches Know-how. Das nötige Wissen vermittelt die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein im Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“. Auf Sylt startet das nächste Vollzeittraining am 24. Oktober in Westerland. Anmeldungen sind noch bis zum 10. Oktober möglich.

Im zweiwöchigen Seminar werden die angehenden Ausbilder intensiv darauf vorbereitet, Jugendliche und junge Erwachsene beim Lernen zu begleiten und sie bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Dazu lernen sie unter anderem, die Ausbildung zu planen und individuell zu gestalten, Beurteilungsgespräche zu führen und die Auszubildenden auf Prüfungen vorzubereiten. In praktischen Übungen trainieren die Teilnehmenden zudem das Gelernte umzusetzen. Der Lehrgang bereitet auf eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor. Er findet von Montag bis Freitag jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr statt und ist bildungsurlaubsfähig.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Sabine Christiansen von der Wirtschaftsakademie in Husum unter Tel. (0 48 41) 96 08 – 30, per E-Mail an sabine.christiansen@wak-sh.de oder hier.

Seit mehr als 35 Jahren ermöglicht der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG als ausbildendes Unternehmen jungen Menschen den Einstieg in das Berufsleben. Nach dem Prinzip "Mitarbeiten, mitentscheiden, mitverantworten" werden die Auszubildenden vom ersten Tag an in Arbeitsabläufe integriert und an selbständiges Handeln herangeführt, und das in den Ausbildungsgängen Medienkaufleute Digital und Print, Bachelor mit und ohne integrierte IHK-Ausbildung, Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und Kaufleute für Büromanagement. Nun wurde das Bonner Wissensunternehmen mit dem Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN® für die betriebliche Ausbildung ausgezeichnet und schloss bei der Erstprüfung auf Anhieb mit dem Prädikat "sehr gut" ab. Das Zertifikat wurde von der AUBI-plus GmbH (Hüllhorst) verliehen und ist das Ergebnis einer unabhängigen Befragung unter 38 Probanden (Ausbildungsbeauftragte, derzeitige Auszubildende und Ausbildungsabsolventen), wovon sich 94 Prozent beteiligten. "Diese exzellente Quote ist bereits ein erstes Indiz für ein starkes Engagement der VNR-Azubis und der Ausbilder", so die Auditoren von BEST PLACE TO LEARN. Befragungsgruppenübergreifend werde das kollegiale Arbeitsklima betont, das geprägt sei von einem teamorientierten Arbeiten und Lernen sowie einer integrativen Arbeitsatmosphäre von Beginn an: "Die Auszubildenden schätzen zudem den guten Draht zu ihren fachlich und methodisch bestens geschulten Ausbilderinnen und Ausbildern", betonte Geschäftsführer Niels Köstring von AUBI-plus. Über die Zertifizierung freuten sich insbesondere die Ausbildungsleiterinnen Sabine Rentrop und Ingrid Limbach: "Das Ergebnis verdanken wir nicht zuletzt unseren motivierten Ausbildungsverantwortlichen in den einzelnen Bereichen und Abteilungen, die neben ihrer fachlichen Qualifikation das Herzblut mitbringen, sich auf junge Menschen einzulassen, sie ernst zu nehmen und in der Lage sind, deren persönliche Stärken zu finden und zu fördern", führen sie aus und ergänzen: "Für sie und uns ist das Gütesiegel daher Lob und Ansporn zugleich". Verlagsvorstand Frederik Palm bezeichnet die Zertifizierung neben dem erfreulichen Ergebnis als Teil eines Entwicklungsprozesses: "Dass wir uns auf den Prüfstand einer neutralen Befragung gestellt haben, gibt uns gleichzeitig die Chance, Optimierungs- und Verbesserungspotentiale zu entwickeln. Entspricht dies doch der Philosophie unseres Wissensunternehmens, sich stets an den Besten zu messen und gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jeden Tag nach Veränderungen zum Guten zu suchen". "Dass wir Anregungen für Verbesserungspotentiale nutzen und uns in drei Jahren erneut auf den Prüfstand stellen wollen, liegt auf der Hand", betonen Sabine Rentrop und Ingrid Limbach. 18 junge Menschen absolvieren aktuell eine Ausbildung in der VNR-Verlagsgruppe. 10 sind vor kurzem gestartet. "Auch sie bestärkt das Gütesiegel in ihrer Entscheidung zur Ausbildung in unserem Unternehmen. Es gibt ihnen und auch künftigen jungen Menschen Sicherheit, an einem guten Platz zu sein, eben an einem BEST PLACE TO LEARN", so das Fazit der Ausbildungsleitung.
Donnerstag, 8. September 2016 02:00 | IHK Kassel-Marburg - RSS-Feed News
Der eine nennt sie digitale Spielplätze, der andere versteht sie als Teil unserer digitalen Zukunft: Für die Jugend ist der Umgang mit den sozialen Medien, Smartphones oder Streamings die allergrößte Selbstverständlichkeit ihres Alltags. In der Ausbildung sind solche Ablenkungen oder gar Arbeitshilfen ein wichtiges Thema. Aber wer versteht schon die digitale Welt und die Generation Y oder Z? Darauf und andere Fragen gibt der kostenloser Workshop "Digitaler Spielplatz der Generation Z" von Felicia Ullrich Antworten. Er ist Teil der erstmalig angebotenen Herbst-Akademie der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg rund um die Themen der Aus- und Weiterbildung. Am Dienstag, 13. September, von 14 bis 17 Uhr, findet der kostenlose Workshop im IHK-Prüfungszentrum in Kassel-Waldau, Gobietstraße 13, statt.

Weitere Informationen unter www.ihk-kassel.de, Stichwort Herbst-Akademie. Anmeldungen bis Freitag, 9. September, an: Elvira Schuster, Tel. 0561 7891-267, E-Mail: schuster@kassel.ihk.de


Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unterneh-men, indem sie zum Beispiel kostenlos Rechtsauskünfte erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Krisenberatung bis zur Nachfolge. Außerdem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik.

 
Donnerstag, 1. September 2016 09:04 | Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein: Aktuelle Nachrichten
Wissen verständlich vermitteln, Auszubildende motivieren und ihre Arbeit fair beurteilen – wer ausbilden will, braucht neben Fachkenntnissen auch pädagogisches Know-how. Das nötige Wissen vermittelt die Wirtschaftsakademie in Schleswig ab dem 19. September in dem zweiwöchigen Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“.

Im Training werden die angehenden Ausbilder intensiv darauf vorbereitet, Jugendliche und junge Erwachsene beim Lernen zu begleiten und sie bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Dazu lernen sie unter anderem, eine Ausbildung zu planen, Beurteilungsgespräche zu führen und Auszubildende auf Prüfungen vorzubereiten. In praktischen Übungen trainieren die Teilnehmenden das Gelernte umzusetzen. Der Lehrgang findet jeweils montags bis freitags von 08:15 – 15:15 Uhr statt und bereitet auf eine Ausbildereignungsprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Aylin Ayana von der Wirtschaftsakademie unter Tel. (04 61) 5 03 39, per E-Mail an aylin.ayana@wak-sh.de oder hier im Internet.
Mittwoch, 31. August 2016 10:20 | Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein: Aktuelle Nachrichten
Wissen verständlich vermitteln, die Auszubildenden motivieren und ihre Arbeit fair beurteilen – wer Jugendliche im Betrieb ausbilden will, braucht neben Fachkenntnissen auch pädagogisches Know-how. Das nötige Wissen, das mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) nachgewiesen werden muss, vermittelt die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein im Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“. Am 19. September startet das nächste Vollzeittraining in Norderstedt. Anmeldungen sind noch bis zum 8. September möglich.

Im zweiwöchigen Seminar werden die angehenden Ausbilder intensiv darauf vorbereitet, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen beim Lernen zu begleiten und sie bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Dazu erfahren sie unter anderem, wie sie die Ausbildung planen und individuell gestalten, Beurteilungsgespräche führen und die Auszubildenden auf Prüfungen vorbereiten. In praktischen Übungen trainieren die Teilnehmenden zudem die Umsetzung des Gelernten. Der Lehrgang findet montags bis freitags jeweils von 8:30 bis 15:30 Uhr statt und ist bildungsurlaubsfähig.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Kirsten Steinmann von der Wirtschaftsakademie unter Tel. (0 40) 52 56 00 - 06, per E-Mail an norderstedt@wak-sh.de oder hier im Internet.
Mittwoch, 31. August 2016 09:59 | Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein: Aktuelle Nachrichten
Wissen verständlich vermitteln, Auszubildende motivieren und ihre Arbeit fair beurteilen – wer ausbilden will, braucht neben Fachkenntnissen auch pädagogisches Know-how. Das nötige Wissen vermittelt die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ab dem 19. September in dem zweiwöchigen Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder (IHK)“ in Meldorf.

Im Training werden die angehenden Ausbilder intensiv darauf vorbereitet, Jugendliche und junge Erwachsene beim Lernen zu begleiten und sie bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Dazu lernen sie unter anderem, eine Ausbildung zu planen, Beurteilungsgespräche zu führen und Auszubildende auf Prüfungen vorzubereiten. In praktischen Übungen trainieren die Teilnehmenden das Gelernte umzusetzen. Der Lehrgang findet jeweils montags bis freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr statt und bereitet auf eine Ausbildereignungsprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Monika Rohweder von der Wirtschaftsakademie in Meldorf unter Tel. (0 48 32) 12 34, per E-Mail an monika.rohweder@wak-sh.de oder hier im Internet.
Freitag, 26. August 2016 02:00 | IHK Kassel-Marburg - RSS-Feed News

„Rechte und Pflichten in der Ausbildung“ lautet die Überschrift für den ersten Workshop der Herbst-Akademie 2016 der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg am Dienstag, 6. September, von 14 bis 17 Uhr. Dozent Michael Wennemann, Ausbildungsexperte und Coach, wendet sich im IHK-Prüfungszentrum, Gobietstraße 13 in Kassel-Waldau, vorrangig an neue Ausbildungsbetriebe und junge Ausbilderinnen und Ausbilder. Erfahrungsgemäß stellt sich gerade für die neuen, engagierten Betriebe und ihre Mitarbeiter eine Fülle von Fragen hinsichtlich Rechtsstellung von Auszubildendem und Betrieb, Organisations- und Durchführungsaspekten. Der dreistündige Workshop ist kostenlos.

Zwischen dem 6. September und dem 26. Oktober finden die kostenlosen Workshops der IHK-Herbst-Akademie in Kassel-Waldau statt. Von Fachkräften über Migranten und MINT-Berufen bis hin zu Dualem Studium und Personal - die Themenvielfalt ist groß. Die konkreten Termine finden Sie unter www.ihk-kassel.de/Veranstaltungen.

Anmeldungen bis spätestens Donnerstag, 1. September, an: Elvira Schuster, Tel. 0561 7891-267, E-Mail: schuster@kassel.ihk.de oder im Internet unter www.ihk-kassel.de/veranstaltungen 

Mittwoch, 24. August 2016 10:10 | Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein: Aktuelle Nachrichten
Wissen verständlich vermitteln, Auszubildende motivieren und ihre Arbeit fair beurteilen – wer ausbilden will, braucht neben Fachkenntnissen auch pädagogisches Know-how. Das nötige Wissen vermittelt die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ab dem 12. September im berufsbegleitenden Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“ in Kiel.

Im Training werden die angehenden Ausbilder intensiv darauf vorbereitet, Jugendliche und junge Erwachsene beim Lernen zu begleiten und sie bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Dazu lernen sie unter anderem, eine Ausbildung zu planen, Beurteilungsgespräche zu führen und Auszubildende auf Prüfungen vorzubereiten. In praktischen Übungen trainieren die Teilnehmenden das Gelernte umzusetzen. Der Lehrgang findet jeweils montags und mittwochs von 18:00 - 21:15 Uhr statt und bereitet auf eine Ausbildereignungsprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Viola Helmerichs von der Wirtschaftsakademie in Kiel unter Tel. (04 31) 30 16 – 106, per E-Mail an viola.helmerichs@wak-sh.de oder hier.
Dienstag, 23. August 2016 16:01 | Unbekannter Autor | Ausbildung
Informationen für Unternehmen, Ausbilder und Prüfer zum Downloaden - Berufsbildung aktuell August 2016 ist erschienen.
Dienstag, 23. August 2016 15:54 | Unbekannter Autor | Neuigkeiten aus dem Bereich "Ausbildung und Weiterbildung"
Mit dem IHK-Portal "AzubiOnline" können Ausbilder und Azubis Ausbildungs- und Prüfungsangelegenheiten online abwickeln.
Dienstag, 23. August 2016 13:03 | Unbekannter Autor | Ausbildung
Die Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim bietet vom 29. Juli bis 13. August bzw. vom 12. bis 29. August 2016 zwei Bildungswochen zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung in Osnabrück an.
Dienstag, 23. August 2016 13:02 | IHK Hannover | IHK Hannover: RSS Weiterbildung
Die IHK bietet im Herbst praxisnahe Seminare für Fachkräfte an, die an ihrem Arbeitsplatz zeitweise Auszubildende betreuen, ohne selbst Ausbilder/Ausbilderin zu sein. Die Themen: Rechtliche Aspekte der Berufsausbildung, Ausbildungsplanung/-organisation, Wissensvermittlung an Auszubildende.
Dienstag, 23. August 2016 12:51 | Unbekannter Autor | Aktuelles
Zum 20. Mal vergibt die Junge Deutsche Wirtschaft - der Zusammenschluss von Wirtschaftsjunioren Deutschland und Junioren des Handwerks - das Ausbildungs-Ass. Der Preis wird in Zusammenarbeit mit der INTER-Versicherungsgruppe und den Medienpartnern "handwerk magazin" und "Der Handel" vergeben. Die Schirmherrschaft hat erneut der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, übernommen.
Dienstag, 23. August 2016 11:29 | Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein: Aktuelle Nachrichten
Wissen verständlich vermitteln, Auszubildende motivieren und ihre Arbeit fair beurteilen – wer ausbilden will, braucht neben Fachkenntnissen auch pädagogisches Know-how. Das nötige Wissen vermittelt die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ab dem 5. September im berufsbegleitenden Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“ in Lübeck.

Im Training werden die angehenden Ausbilder intensiv darauf vorbereitet, Jugendliche und junge Erwachsene beim Lernen zu begleiten und sie bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Dazu lernen sie unter anderem, eine Ausbildung zu planen, Beurteilungsgespräche zu führen und Auszubildende auf Prüfungen vorzubereiten. In praktischen Übungen trainieren die Teilnehmenden das Gelernte umzusetzen. Der Lehrgang findet jeweils montags und donnerstags von 17:00 bis 20:15 Uhr statt und bereitet auf eine Ausbildereignungsprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Angelika Schröder von der Wirtschaftsakademie in Lübeck unter Tel. (04 51) 50 26 – 108, per E-Mail an angelika.schroeder@wak-sh.de oder im Internet unter hier.
Montag, 22. August 2016 11:05 | Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein: Aktuelle Nachrichten
Wissen verständlich vermitteln, Auszubildende motivieren und ihre Arbeit fair beurteilen – wer im Betrieb ausbilden will, benötigt neben Fachkenntnissen auch pädagogisches Know-how. Das nötige Wissen vermittelt die IHK-Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein im berufsbegleitenden Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“ ab dem 6. September in Pinneberg.

In der Weiterbildung werden die angehenden Ausbilder intensiv darauf vorbereitet, Jugendliche und junge Erwachsene während einer Ausbildung zu begleiten und sie bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Dazu lernen sie unter anderem, eine Ausbildung zu planen und individuell zu gestalten, Beurteilungsgespräche zu führen und Auszubildende auf Prüfungen vorzubereiten. In praktischen Übungen trainieren die Teilnehmenden zudem, wie sie das Gelernte im Betrieb umsetzen können. Das Training findet jeweils dienstags und donnerstags von 18:00 bis 21:15 Uhr statt und bereitet auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Bettina Neumann von der Wirtschaftsakademie unter Tel. (0 41 21) 7 95 - 152, per E-Mail an bettina.neumann@wak-sh.de oder im Internet unter hier.
Dienstag, 9. August 2016 13:38 | Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein: Aktuelle Nachrichten
Am 27. August startet bei der IHK-Wirtschaftsakademie in Neumünster der berufsbegleitende Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“. In der Weiterbildung werden angehende Ausbilder intensiv darauf vorbereitet, Jugendliche und junge Erwachsene während einer Ausbildung zu begleiten und sie bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. 
Dazu lernen die Teilnehmenden unter anderem, eine Ausbildung zu planen und individuell zu gestalten, Beurteilungsgespräche zu führen und Auszubildende auf Prüfungen vorzubereiten. Das praxisnahe Training findet jeweils samstags von 08:00 bis 15:00 Uhr statt und bereitet auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer vor.
Weitere Informationen und Anmeldung bei Heike Susanne Joecks-Bock von der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein unter Tel. (0 43 21) 40 77 - 83, per E-Mail an heike.joecks-bock@wak-sh.de oder hier.
Montag, 4. Juli 2016 14:25 | IHK Nord Westfalen: Weiterbildung

Sie wollen ausbilden? Als Vorbereitung auf die Ausbilderprüfung bietet die IHK Nord Westfalen verschiedene Ausbilderlehrgänge an. (mehr)

Freitag, 13. Mai 2016 13:31 | IHK Bonn/Rhein-Sieg: Die Wirtschaft
Gemeinschaftslehrwerkstatt (GLW)Fabio Weller lässt den Fräskopf nicht aus den Augen. Konzentriert blickt er auf das rotierende Schneidwerkzeug. Kein Fehler soll passieren, denn dann wäre das Werkstück dahin. Weller bereitet sich auf den ersten Teil seiner Abschlussprüfung zum Werkzeugmechaniker vor. Sein Ausbildungsunternehmen, die Mannstaedt GmbH aus Troisdorf, hat ihn zu einem Prüfungsvorbereitungslehrgang zur GLW nach Siegburg geschickt. Gemeinschaftslehrwerkstatt und Fortbildungszentrum für den Bezirk der IHK Bonn/Rhein-Sieg e.V. – so lautet der offizielle Name der Einrichtung, die in diesem Jahr 50 Jahre alt wird. Die GLW wurde 1966 von 22 Unternehmen aus der Region gegründet, darunter die Stadtwerke Bonn, die Gebr. Steimel GmbH & Co KG Maschinenfabrik aus Hennef und die C.u.W. Keller GmbH aus Troisdorf. „Die Unternehmen hatten erkannt, dass sie ihre Auszubildenden in einer zentralen Lehrwerkstatt weitaus vielseitiger auf verschiedene technische Ausbildungsberufe vorbereiten können als im eigenen Haus“, sagt Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Berufsbildung und Fachkräftesicherung der IHK Bonn/Rhein-Sieg und geschäftsführender Vorstand der GLW.

50 Jahre Vertrauen

In diesen 50 Jahren hat sich vieles verändert: Standorte wechselten, der Maschinenpark wurde laufend modernisiert, der Bau der ICE-Trasse gleich neben dem GLW-Gebäude brachte viele Einschränkungen. Eines ist geblieben: Das Vertrauen der Unternehmen in die GLW. Viele schicken ihre Auszubildenden seit Jahrzehnten nach Siegburg, um sie in gewerblichen Berufen wie Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Mechatroniker oder Elektroniker ausbilden zu lassen. Es sind nicht nur Mitgliedsunternehmen des Vereins GLW. Jeder Betrieb kann seine Auszubildenden anmelden.
Das GLW-TeamDas GLW-Team mit seinen Ausbildern Günter Benz, Thomas Franke (stellvertretender Werkstattleiter), Paul Meyer, (Werkstattleiter), Gerd Lux, (Geschäftsführung) Karin Petzold (Lehrgangsorganisatorin) und Andreas Hönig.
„Wir bieten Grund- und Prüfungsvorbereitungslehrgänge an. Hinzu kommen Erweiterungslehrgänge zu Metall, Elektrotechnik, Mechatronik oder Hydraulik“, sagt Gerd Lux. Er war von 1996 bis 2006 Werkstattleiter und Ausbilder und kümmert sich seit 2006 um die Geschäftsführung. Der Grundlehrgang beginnt jeweils am 1. August, zum Start des Ausbildungsjahres. „Für die Auszubildenden ist das der erste Tag ihres Berufslebens. Sie verbringen ihre gesamte Probezeit bei uns.“ Um den Unternehmen gegenüber belegen zu können, dass ihre Auszubildenden wirklich für den Beruf geeignet sind, schreiben die Ausbilder Monatsberichte. Darin geht es nicht nur um fachliche Kriterien. Auch Teamfähigkeit, Arbeitstempo und Arbeitseinstellung werden bewertet. Die Ausbilder der GLW legen großen Wert auf das Berichtsheft. „Es reicht nicht, einfach nur ‚Feilen’ als Tagesbericht zu schreiben. Wir möchten auch technische Angaben zu Werkstück, Werkzeug und Material sehen“, sagt Ausbilder Günter Benz.

Gern gesehene Besucher

Yannik Stüber hat an seinem Arbeitsplatz ein Werkstück eingespannt. Eine Zeichnung zeigt, wie das Metallstück aussehen soll, nachdem er es gefeilt hat. „Es ist schwierig, alle Maße und Winkel einzuhalten“, sagt der angehende Industriemechaniker aus dem Unternehmen Johnson Controls. Doch dem 19jährigen ist viel zuzutrauen. Das Fachabitur hat er bereits gemacht, die Ausbildung verkürzt, die ersten Karriereschritte sind getan. Möglich, dass Stüber bald zu den Ehemaligen gehört, die die GLW im Laufe ihres Berufslebens regelmäßig besuchen. Gerd Lux: „Viele sind uns sehr dankbar. Sie fahren mit dem eigenen Firmenwagen vor, trinken im Meisterbüro einen Kaffee und sagen: ‚War eine coole Zeit in der GLW.’“  

Ursula Katthöfer, Freie Journalistin, Bonn

Dienstag, 3. Mai 2016 08:21 | IHK Nord Westfalen: Bildung

Die IHK Nord Westfalen veröffentlicht monatlich aktuelle Informationen im Bereich der Aus- und Weiterbildung für Ausbilder, Auszubildende, Berufskollegs und Ausbildungsbetriebe. [weiter]

Wer die "berufsbildung" und zusätzliche Informationen regelmäßig kostenlos per E-Mail erhalten möchte, kann sie ganz einfach abonnieren: Die Angabe eines Namens und einer E-Mail-Adresse genügen. Danach erhalten Sie eine automatisierte E-Mail, um den Bezug des Newsletters zu bestätigen. [zur Newsletter-Anmeldung]

Montag, 4. April 2016 14:20 | IHK Nord Westfalen: Bildung

Die IHK Nord Westfalen veröffentlicht monatlich aktuelle Informationen im Bereich der Aus- und Weiterbildung für Ausbilder, Auszubildende, Berufskollegs und Ausbildungsbetriebe. [weiter]

Wer die "berufsbildung" und zusätzliche Informationen regelmäßig kostenlos per E-Mail erhalten möchte, kann sie ganz einfach abonnieren: Die Angabe eines Namens und einer E-Mail-Adresse genügen. Danach erhalten Sie eine automatisierte E-Mail, um den Bezug des Newsletters zu bestätigen. [zur Newsletter-Anmeldung]

Samstag, 13. Februar 2016 10:35 | IHK Nord Westfalen: Bildung

Die IHK Nord Westfalen veröffentlicht monatlich aktuelle Informationen im Bereich der Aus- und Weiterbildung für Ausbilder, Auszubildende, Berufskollegs und Ausbildungsbetriebe. [weiter]

Wer die "berufsbildung" und zusätzliche Informationen regelmäßig kostenlos per E-Mail erhalten möchte, kann sie ganz einfach abonnieren: Die Angabe eines Namens und einer E-Mail-Adresse genügen. Danach erhalten Sie eine automatisierte E-Mail, um den Bezug des Newsletters zu bestätigen. [zur Newsletter-Anmeldung]

Sonntag, 3. Januar 2016 14:16 | IHK Nord Westfalen: Bildung

Die IHK Nord Westfalen veröffentlicht monatlich aktuelle Informationen im Bereich der Aus- und Weiterbildung für Ausbilder, Auszubildende, Berufskollegs und Ausbildungsbetriebe. [weiter]

Wer die "berufsbildung" und zusätzliche Informationen regelmäßig kostenlos per E-Mail erhalten möchte, kann sie ganz einfach abonnieren: Die Angabe eines Namens und einer E-Mail-Adresse genügen. Danach erhalten Sie eine automatisierte E-Mail, um den Bezug des Newsletters zu bestätigen. [zur Newsletter-Anmeldung]

Freitag, 27. November 2015 18:16 | IHK Nord Westfalen: Bildung

Die IHK Nord Westfalen veröffentlicht monatlich aktuelle Informationen im Bereich der Aus- und Weiterbildung für Ausbilder, Auszubildende, Berufskollegs und Ausbildungsbetriebe. [weiter]

Wer die "berufsbildung" und zusätzliche Informationen regelmäßig kostenlos per E-Mail erhalten möchte, kann sie ganz einfach abonnieren: Die Angabe eines Namens und einer E-Mail-Adresse genügen. Danach erhalten Sie eine automatisierte E-Mail, um den Bezug des Newsletters zu bestätigen. [zur Newsletter-Anmeldung]

Dienstag, 3. November 2015 08:49 | IHK Nord Westfalen: Bildung

Die IHK Nord Westfalen veröffentlicht monatlich aktuelle Informationen im Bereich der Aus- und Weiterbildung für Ausbilder, Auszubildende, Berufskollegs und Ausbildungsbetriebe. [weiter]

Wer die "berufsbildung" und zusätzliche Informationen regelmäßig kostenlos per E-Mail erhalten möchte, kann sie ganz einfach abonnieren: Die Angabe eines Namens und einer E-Mail-Adresse genügen. Danach erhalten Sie eine automatisierte E-Mail, um den Bezug des Newsletters zu bestätigen. [zur Newsletter-Anmeldung]

Dienstag, 6. Oktober 2015 18:15 | IHK Nord Westfalen: Bildung

Die IHK Nord Westfalen veröffentlicht monatlich aktuelle Informationen im Bereich der Aus- und Weiterbildung für Ausbilder, Auszubildende, Berufskollegs und Ausbildungsbetriebe. [weiter]

Wer die "berufsbildung" und zusätzliche Informationen regelmäßig kostenlos per E-Mail erhalten möchte, kann sie ganz einfach abonnieren: Die Angabe eines Namens und einer E-Mail-Adresse genügen. Danach erhalten Sie eine automatisierte E-Mail, um den Bezug des Newsletters zu bestätigen. [zur Newsletter-Anmeldung]

KONTAKT & TERMINVERGABE

ERREICHBARKEIT

MONTAG bis FREITAG: 9-17 UHR

IHR DRAHT ZU UNS

0531 48 20 17 19 0531 48 20 17 19

kontakt@kammerwirte.de

Please select your language:


Anrufen

E-Mail